Warmumformung

Pressenbe- und Entladung

Gerade beim Warmformen kann der Feeder seinen größten Vorteil ausspielen: Er hat deutlich höhere Geschwindigkeiten als alternative Pressenbe- und entladesysteme, z.B. Roboter. Dadurch wird die Platinenabkühlung minimiert, was einen entscheidenden Einfluß die Eigenschaften des umgeformten Bauteils hat.


Strothmann bietet eine große Bandbreite an Feedern und Transfers für die Warmumformung an. Sie sind speziell an die harten Umgebungsbedingungen (Hitze, abrasiver Staub) beim Warmformen angepaßt und haben sich in mehr als 60 Linien weltweit bewährt. Je nach Platinengröße, Losgröße, Pressentischgröße etc. bietet Strothmann Transfers und Feeder mit 40-200 kg Nutzlast bei X-Hüben von 2500-6000 mm an.


Toolingwechsel

Der Toolingwechsel erfolgt je nach Kundenwunsch manuell oder automatisch. Durch einen Überhub der Y-Achse des Feeders / Transfers ist das Tooling leicht erreichbar, und dieses unabhängig von der Art des Wechsels.


Optionale Zusatzachse

Die X2-Achse des Feeders kann mechanisch von der X1-Achse entkoppelt und mit einem eigenen Antrieb versehen werden. Dadurch kann die Position des X2-Schlittens unabhängig von der X1-Achse programmiert werden. In bestimmten Fällen können auf diese Weise Verfahrwege verkürzt und dadurch die Taktzeit verringert werden.

Karriere

Ihre Karrierechancen bei STROTHMANN:

Weitere Informationen

Anfrage

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns.

Weiter zum Kontaktformular